FAQ Antwort

Was ist der Unterschied zwischen Bristol Smooth und Bristol Vellum?

Mit Bristol wird generell ein Zeichenpapier bezeichnet, das aus mehrlagigen Bögen zusammengeklebt wurde. Bristol Bögen bieten steife, robuste Arbeitsoberflächen, die nicht montiert werden müssen. Der Name stammt aus den Anfangstagen der europäischen Papierherstellung, als Papierwerke ihre feinsten Papiere zum Kleben nach Bristol in England sandten. Bristol Papier verfügt gewöhnlich über zwei Oberflächentypen: glatt und Vellum. 

Glatt und Vellum eignen sich jeweils für bestimmte Medien. Daher haben wir dieses kurze Video zusammengestellt, um den Unterschied zu erläutern, damit Sie wissen, was sich für Ihre Arbeit am besten eignet.

Glatte Oberflächen eignen sich am besten für Feder und Tine, Druckbleistift, Airbrush und Markierer. Diese Oberflächen sind kaum oder gar nicht rau, was diese Oberflächen hervorragend für feine Linien, detaillierte Zeichnungen oder Zeichnungen mit dem Markierer eignet.  

Vellum-Oberflächen eignen sich hervorragend für Graphit, Farbstifte, Zeichenkohle, Pastell und Wachsmalstifte. Die Oberfläche ist angeraut, wodurch trockene Medien wie Graphit besser haften. Auf einer Vellum-Oberfläche lassen sich eine gleichmäßigere Schattierung und tiefere Tonalitäten erreichen. 

Unsere Bristol Smooth & Vellum Papiere werden in Bögen, Rollen und mehreren Blockgrößen angeboten. Klicken Sie hier, um unsere Website zu besuchen und mehr über alle Bristol-Papierarten in unserem Sortiment zu erfahren.

Zurück