FAQ Antwort

Was ist der Unterschied zwischen Skizzen- und Zeichenpapier?

Generell besteht der größte Unterschied zwischen Skizzen- und Zeichenpapier darin, dass Skizzenpapier zum Üben, Experimentieren und für schnelle Studien gedacht ist, während Zeichenpapier für fertige Kunstwerke dient.

Charcoal Sketch on 300 Series Sketch paperKohleskizze auf 300 Series Sketch Paper

Graphite on Drawing paperGrafit auf 300 Series Drawing paper - Bild von Wanda White

Skizzenpapier ist meist leichter, Zeichenpapier hat dagegen etwas mehr Gewicht. Da Zeichenpapier meist etwas schwerer ist, können Künstler einen Bogen länger bearbeiten und ihr Werk verfeinern. Das Papier kann mehr Radieren verkraften und ist für feine Detailarbeiten geeignet.

Skizzenpapier ist normalerweise preisgünstiger mit vielen Bögen auf dem Block, mit denen Sie üben können. Zeichenpapier ist gewöhnlich etwas teurer als Skizzenpapier, und der Block enthält weniger Bögen.

Skizzen- wie Zeichenpapier sind für Trockenmedien wie Graphit, Zeichenkohle und Conté geeignet. Zeichenpapier hat jedoch meist eine gekörntere Oberfläche, was eine bessere Tonvariation zulässt. Viele Künstler verwenden Medien wie Pastellstifte und Farbstifte für Zeichenpapier, da diese normalerweise für fertige Projekte gedacht sind und die tiefere Körnung des Zeichenpapiers eine größere Farbtiefe ermöglicht. Die körnigere Oberfläche des Zeichenpapiers eignet sich besser, um trockene Medien zu „fassen“. Dadurch können Künstler im Vergleich zum Skizzenpapier intensivere Hell- und Dunkelbereiche entstehen lassen. Auch bei den verschiedenen Schraffurtechniken wie Kreuzschraffierung, mit einer Estompe oder anderen Techniken werden Künstler unterschiedliche Ergebnisse sehen. Daher ist es ratsam, unterschiedliche Papiersorten auszuprobieren und festzustellen, was Sie persönlich bevorzugen. 

Das Bild unten links wurde mit Graphit auf Strathmore 200 Series Sketch Paper gezeichnet. Das gleiche Bild wurde mit dem gleichen Graphitbleistift auf Strathmore 500 Series Drawing Paper nachgezeichnet. Das 200 Series Sketch Paper ist leichter und hat eine leicht gekörnte Oberfläche, während das 500 Series Drawing Paper schwerer ist und eine mittelstark gekörnte Oberfläche aufweist. Auf dem Bogen mit der gröberen Körnung lassen sich dunklere Töne erzielen und die Zeichnung ist detaillierter und schärfer.

Sketch vs. Drawing paper
Die nachstehende Tabelle zeigt die Hauptunterschiede zwischen Skizzen- und Zeichenpapier.

Sketch vs. Drawing Chart

Strathmore verfügt über ein Sortiment von Sketch- und Zeichenpapieren in vielen Größen und Formaten wie Blöcken, Bögen, Skizzenbüchern und Rollen.

Hier klicken, um alle unsere Skizzenpapiere anzuzeigen
Hier klicken, um alle unsere Zeichenpapiere anzuzeigen

Unser beliebtestes Skizzenprodukt ist unser Sketch Pad der 400 Serie mit 100 Blättern in der Größe 22,8 cm x 30,5 cm (Artikel-Nr. 455-3). Dieses Produkt hat ein Gewicht von 89 gsm. Das hochwertige Skizzenpapier hat eine harte Oberfläche, gute Blattbildung und ist robust genug, um viel Arbeit zu verkraften.


400 Series Sketch

Unser beliebtestes Zeichenpapierprodukt ist unser Drawing Pad der 400 Serie mit 24 Blättern in der Größe 45,7 cm x 60,9 cm (Artikel-Nr. 400-8). Das Papier hat ein Gewicht von 130 gsm und weist eine sahnige Farbe auf. Es ist hervorragend für alle Arten trockener Medien geeignet und eine besonders gute Wahl für fertige Projekte. Die kräftige, robuste Oberfläche kann wiederholtes Ausradieren und Überarbeiten verkraften.

400 Series Drawing

Zurück