FAQ Antwort

Was sind die Fasereinschlüsse in Ihren getönten Skizzenpapieren?

Fasereinschlüsse sind Fasern, die zum Papier hinzugefügt werden, um einen dekorativen oder visuellen Effekt zu erzielen. Unsere Recycled Toned Sketch Papiere der Serie 400 weisen die natürlichen Farbtöne zweier unterschiedlicher Einschlussarten auf - Fasern von Kraftpapier und Rindenfasern. Dadurch entsteht im Vergleich zu traditionellen Künstlerpapieren wie Pastellpapier mit gefärbten Rayonfasern ein weiches, natürliches Erscheinungsbild. Die Kraftpapierfasern entstehen in einem besonderen Prozess der Zellstoffproduktion anhand von Holzschnitzeln, aus denen sehr kräftiges Papier entsteht. Die meisten Schachteln und braunen Papiertüten bestehen aus Kraftpapierfasern.

In unserem Fall lassen wir mit einer kleinen Menge säurefreier Kraftpapierfasern einen Blickfang entstehen. Die ungebleichten Kraftpapierfasern in unserem Recycled Toned Sketch-Papier ziehen sich in den natürlich braunen oder fahlen Kraftpapierfarben in feinen Strängen durch das Papier. Außerdem sehen Sie kleine Flecken, sie sich in zufälligem Muster durch das ganze Papier ziehen. Dieser visuelle Effekt wird durch die Verwendung von Baumrinde erzielt (gewöhnlich ein Abfallprodukt aus einem anderen Verarbeitungsverfahren).

Artwork by Scott Burdick

Zurück