FAQ Antwort

Wie glätte ich gerolltes Papier?

Hier finden Sie 5 unterschiedliche Methoden, um Künstlerpapier im Rollenformat zu glätten:

Methode 1: Entrollen Sie die gesamte Rolle und rollen Sie sie dann entgegen der ursprünglichen Rollrichtung wieder auf. Vor dem erneuten Aufrollen mindestens 20 Minuten lang ruhen lassen.

Methode 2: Schneiden Sie das Papier auf die gewünschte Größe zu und rollen Sie es dann entgegen der ursprünglichen Rollrichtung wieder auf. Vor dem erneuten Aufrollen mindestens 20 Minuten lang ruhen lassen.

Methode 3: Schneiden Sie das Papier auf die gewünschte Größe zu, wobei Sie auf allen Seiten ein bis zwei Zentimeter Rand stehen lassen. Befestigen Sie diesen Rand anhand eines Klebebands auf Ihrer Vorlage, damit das Papier vollkommen flachliegt. Mit festgeklebten Kanten auf dem Papier arbeiten.

Methode 4: Bei dieser Methode wird das gerollte Papier in einen Kunststoffbehälter gelegt, der wiederum in einem größerem, zu einem Viertel mit Wasser gefüllten Kunststoffbehälter steht. Für diese Methode benötigen Sie die folgenden Materialien:

  • Kunststoffbehälter, der groß genug für das gerollte Papier ist.
  • Kunststoffbehälter mit Deckel, der groß genug für den Kunststoffbehälter mit dem gerollten Papier ist.
  • Wasser
  • Seidenpapier
  • Klarsichtfolie
  • Schweres Brett oder dickes, schweres Buch

       Anweisungen:

  • Legen Sie das gerollte Papier in den kleineren, sauberen Kunststoffbehälter.
  • Bedecken Sie den kleinen Behälter mit Klarsichtfolie.
  • Füllen Sie den größeren Behälter zu einem Viertel mit sauberem Wasser.
  • Stellen Sie den kleineren Behälter mit dem gerollten Papier in den größeren Behälter mit Wasser. Der kleinere Behälter kann ruhig auf dem Wasser treiben, allerdings darf kein Wasser in den kleineren Behälter eindringen oder das Papier berühren.
  • Versiegeln Sie den größeren Behälter mit dem Deckel.
  • Lassen Sie das Papier über Nacht im Behälter.
  • Öffnen Sie den größeren Behälter und entfernen Sie die Klarsichtfolie vom kleinen Behälter.
  • Wenn sich das Papier aufgrund der Feuchte weich und biegsam anfühlt, holen Sie den kleineren Behälter aus dem Wasser und decken ihn nicht erneut mit der Klarsichtfolie ab. Lassen Sie das Papier etwa 10 Minuten lang im kleineren Behälter unbedeckt liegen, damit es der Luft ausgesetzt ist.
  • Legen Sie sauberes Seidenpapier auf einen flachen Tisch. Entrollen Sie die Papierrolle und legen Sie sie auf das Seidenpapier.
  • Legen Sie vorsichtig ein schweres Brett oder ein dickes, schweres Buch auf das entrollte Papier.
  • Lassen Sie das Papier 24 Stunden lang unter dem Gewicht liegen. Sollten sich die Kanten immer noch einrollen, wenn das Gewicht abgenommen wurde, lassen Sie das Papier noch einen Tag unter dem Gewicht ruhen.

Methode 5: Für Aquarell-Rollen, Rollen für gemischte Medien und andere Papierarten für Nassmedien ist die folgende Methode geeignet:

  • Schneiden Sie den Bogen auf die gewünschte Größe zu.
  • Besprühen Sie das Papier leicht mit sauberen Wasser aus einer Sprühflasche (das Papier soll nicht nass sein, nur leicht befeuchtet).
  • Legen Sie das befeuchtete Papier zwischen zwei Blätter Pergament- oder Seidenpapier.

Legen Sie vorsichtig ein Brett oder ein schweres Buch auf das Papier und lassen Sie es 24 Stunden lang ruhen.

Zurück